Kurzinfos

Klasse Betriebssystem 64-Bit
Versionsnummer
Codename Vail
Datenträger DVD
Preis OEM 40 €
Markteinführung 05. April 2011
Ende Support 12. April 2016

Galerie WHS 2011

Systemvorraussetzungen

  • 1,4 GHz x64 Prozessor
  • 2 GB RAM
  • 160 GB Festplatte

Windows Home Server 2011

WHS 2011 Logo Die Neuauflage des Windows Home Servers wird auf dem Windows Server 2008 r2 basieren. Das bedeutet eine deutlich modernere Basis, aber auch die Notwendigkeit einer 64-Bit CPU. Es wird auch keine Upgrademöglichkeit angeboten, man muss einen alten Homeserver (sofern er überhaupt die Systemanforderungen erfüllt) komplett neu einrichten.

Da die Version komplett neugebaut wurde, wurde auch gleich die Oberfläche und das Addon System komplett überarbeitet. Die Highlights darüber hinaus in der Feature Liste sind:

  • Fernzugriff ausgebaut, unterstützt jetzt Silverlight und Streaming übers Internet
  • DLNA Standard wird für Streaming zu TV, Radios und anderen Entertainmentgeräten jetzt unterstützt
  • Homegroup von Windows 7 wird jetzt unterstützt
  • Backups können jetzt auch archiviert werden
  • Backups können jetzt auch von Apple Mac Rechnern erstellt werden.

Die populäre Funktion Drive Extender wurde aus technischen Gründen gestrichen, neu hinzugefügte Platten stehen jetzt keinen Speicherplatzpool zur Verfügung, sondern müssen einzelnen Ordnern als Speicherplatz zugewiesen werden. Um die Daten redundant zu halten gibt es eine Funktion namens Serversicherung, ein Backup der Serverdaten auf ein zusätzliches Laufwerk.

Als Client Rechner können Windows XP (Home, Professional, MCE), Windows Vista (alle Editionen), Windows 7 (alle Editionen) und Apple Mac OS X 10.5 und neuer bedient werden.

Microsoft hat den Preis des Windows Home Servers drastisch desenkt. Es gibt auch eine spezielle Variante für kleine Unternehmen, welche den Schwerpunkt auf die Backupfunktionen legt.

Schnelle Zeitleiste