Windows Quäler

An dieser Stelle werden Computer vorgestellt, die mit einem Windows laufen, das wirklich nicht für sie gedacht wurde.

Jeder kann seinen Computer hier vorstellen, Teilnamebedingung ist, dass der Rechner maximal auf die Minimum-Systemvoraussetzung kommt. Screenshots und Fotos wären ideal. Einfach mal melden! Die Rekorde werden im Allgemeinen nach den System: CPU Generation schlägt CPU Taktung schlägt Arbeitsspeicher vergeben. Bei extremen Eigenschaften kann es aber trotzdem als ein zweiter Rekord gewertet werden. Es geht aber auch andersherum, vor etlichen Jahren hatte ich einfach mal Windows 3.1 auf einen Athlon 1400 MHz installiert.

Windowsversion Windows 10 Windows 7 Windows Vista
Schöpfer Pain
(WH Forenmitglied)
Igor
(WH Forenmitglied)
Igor
(WH Forenmitglied)
CPU Via C7 800 @ 400 MHz AMD K5-PR120@90MHz AMD K5-PR120@90MHz
RAM 448 MB 128 MB 224 MB
einfache Installation? ja ja ja
Startzeit 6:35 Minuten 4 Minuten 45 Sekunden 13 Minuten
Screenshot/
Foto

3D Mark 99 Screenshot

Infos / Links Rechner ist ein Dell/Wyse V30 NC Installation mit 384 MB (3:10 h), später RAM abgerüstet. Mainboard Asus P5A. Vista Quälerei
Windowsversion Windows XP Windows 2003 Windows ME (2)
Schöpfer Antz
(WH Forenmitglied)
Cades
(WH Forenmitglied)
eiffel56
(WH Forenmitglied)
CPU Pentium Overdrive 83 @ 8 MHz
Update: Meldung über 4 MHz
AMD K5 75 MHz Intel 486 Sl 25 @ 3 MHz
RAM 20 MB 32 MB 4 MB
einfache Installation? ja, mit Parametern ja ja, mit Parametern
Startzeit 30 Minuten 15 Minuten 1 h 10 min
Screenshot/
Foto

Systembild

 
Infos / Links XP 8 MHz Seite   Nur Abgesicherter Modus
Windowsversion Windows ME (1) Windows 2000 Windows 98 SE
Schöpfer Cades
(WH Forenmitglied)
Igor Todeshure
(WH Forenmitglied)
Igor
(WH Forenmitglied)
CPU Intel 486 33 MHz @ 20 MHz Intel 486SX @ 4 MHz Intel 80486SX @ 4 MHz
RAM 8 MB 12 MB 8 MB
einfache Installation? nein, über Pentium 3. ja, mit Parametern, aber höherer Takt ja, mit Parametern (20 Stunden, 10 Minuten)
Startzeit   43 Minuten 6 Minuten 30 Sekunden
Screenshot/
Foto

Variante DX
Infos / Links Forum ↗ Beschreibung des Tests Beschreibung des Tests
Windowsversion Windows 98 Windows 95 (1) Windows 95 (2)
Schöpfer Babass
(WH Forenmitglied)
Cades
(WH Forenmitglied)
Dirk
(WH Administrator)
CPU Intel 386 SL 25 MHz @ 6 MHz Intel 386 SL 16 MHz @ 3 MHz Intel 486 SL 25 @ 3 MHz
RAM 6 MB 4 MB 12 MB
einfache Installation? nein, über 486er ja ja
Startzeit 2 Stunden 5 Minute 45 Sekunden 5 1/2 Minuten
Screenshot/
Foto
Infos / Links Forum ↗ Video ↗
älterer Rekord von Dirk: Windows (98) versus 386er
Forum ↗ Der SL Prozessor lässt sich über die Energiespareigenschaften recht weit runtertakten.
Windowsversion Windows NT 4.0 Windows NT 3.51 Windows 3.1x
Schöpfer spieleweb
(WH Forenmitglied)
Cades
(WH Forenmitglied)
Cades
(WH Forenmitglied)
CPU Intel 486SX 20 MHz Intel 386 DX 16 MHz AMD 286 6 MHz
RAM 8 MB 8 MB 1024KB RAM
einfache Installation? ja, mit Parametern nein, Installation via schnellerem 386 PC. ja
Startzeit 2 Minuten 15 Sekunden   1 Minute
Screenshot/
Foto
Infos / Links   Forum ↗ Norton SI
Windowsversion Windows 3.0 Windows  2.xx Windows 1.xx
Schöpfer Jogi
(WH Forenmitglied)
Dirk
(WH Administrator)
Dirk
(WH Administrator)
CPU Intel 80C86 9,54 MHz Intel 80C88 4,77 MHz Intel 80C88 4,77 MHz
RAM 640 KB 512 KB 512 KB
einfache Installation? ja keine (Diskette) keine (Diskette)
Startzeit 16 Sekunden 39 Sekunden (Diskette!) 37 Sekunden (Diskette!)
Screenshot/
Foto

MSD / System

 

 

Infos / Links Ein wunderschöner Toshiba 1000 LE Toshiba T1000 Laptop Toshiba T1000 Laptop

Gescheiterte Projekte:

  • XP auf einen 486er, Sockel 3 Boards sind mit dem Pentium Overdrive nutzbar, aber nicht mit einen normalen 486er oder einen Cyrix 5x86
  • Windows 95 auf 286er, geht nicht, es kommt nur eine Fehlermeldung
  • Windows für Workgroups funktionierend auf 286er, die Treiber für das Netzwerk benötigen einen 386er
  • NT 4.0 auf einen 386er, nur Fehlermeldung

Anmerkungen zum Windows 2000 Test

Da "Dr. Hardware" unter 8MHz wegen der Hintergrundlast Schwierigkeiten mit der Takterkennung hat (schwankt zwischen 1.0 und ca. 4 MHz), habe ich solange "Neu Messen" gedrückt, bis ein halbwegs brauchbarer Takt angezeigt wurde. Als Beweis für den SX gilt aber der enorme Unterschied bei den "Softstones" (ca. Faktor 33) im Vergleich zu den Schwankungen der anderen Messdisziplinen.

"Sytemeigenschaften" unterscheidet die CPUs übrigens nur anhand der unterschiedlichen Fertigungs-Steppings C0 bzw. D0, was aber nur besagt, daß der DX etwas jünger ist.

Hardware war wie folgt:

  • Board ASUS PVI-486SP3
  • RAM 1*8MB + 1*4MB
  • Festplatte 1.6GB FAT32
  • CDROM-LW
  • Floppy-LW
  • Matrox Mystique220 mit 4MB

Softwarekonfiguration:

  • deutsches WIN2000 ohne Servicepacks
  • Grafiktreiber aus WIN2000-Lieferumfang
  • Auflösung 1280*1024 bei 24Bit Farbtiefe

Parameter /NOGUIBOOT in der BOOT.INI, da die PCI-Karte sonst den niedrigen Takt nicht verkraftet (aus diesem Grund ist eine Installation bei 4MHz nicht möglich, würde hochgerechnet aber ca. 2-2.5 Tage dauern und natürlich mit 32MB RAM).

Die Systemstartzeit war bei beiden Prozessoren gleich:
13 Minuten bis zur Anmeldung, insgesamt 43 Minuten bis Desktop komplett und auf Click reagiert.

Vom Drucken auf "PRINTSCREEN", Starten von Paint, Einfügen aus der Zwischenablage bis zum erfolgreichen Abspeichern vergehen ca. 45 Minuten!

Bei 12MB Speicher steht dem System "das Wasser bis zum Halse", d.h. eine der folgenden Varianten sorgt sofort dafür, daß man auf 13MB hochgehen muß:

  • Verwenden eines W2K mit integriertem SP4
  • Verwenden einer Soundkarte
  • Verwenden einer Netzwerkkarte

In diesen Fällen kommt während des Starts ein bluescreen mit der Beschreibung "keine Speicherseiten verfügbar", d.h. es werden Speicherseiten im gleichzeitigen Zugriff benötigt, die nicht ausgelagert werden können (sog. "workload minimum").

Anmerkungen zum Windows 98 SE Test

Hier noch mal alles zusammengefasst:

System:

Intel 80486SX
ASUS PVI-486SP3
4 MHz Takt und 8MB RAM
Grafikkarte zur Installation Tseng ET4000AX im ISA-Steckplatz, die Screenshots stammen allerdings von einer Matrox Mystique im PCI-Slot. Beide Grafikkarten liefen jeweils mit den Treibern aus WIN98SE.

Gesamtdauer der Installation bei 4 MHz: 20 Stunden und 10 Minuten verwendete SETUP-Parameter: /nm umgeht die Mindestanforderungen 16 MB RAM und 486DX mit 66MHz /C verhindert das Laden von SMARTDRV (spart 2 MB RAM), ist aber auch für die lange Installationsdauer verantwortlich.

Der erste Start nach der Installation dauert ca. 43 Minuten, da noch der Monitor erkannt wird und der Willkommensbildschirm aufgebaut wird. Außerdem wird ja der Taskplaner geladen.

Nach Abschalten des Willkommenbildschirms und des Taskplaners dauert jeder weitere Start nur noch ca. 6 Minuten und 30 Sekunden bis das System auf Mausklicks reagiert.

Ich habe noch versucht, das zur Verfügung stehende RAM mittels einer Ramdisk im Extended Memory zu reduzieren, aber sobald die größer als 128kByte wird, startet Windows nicht mehr. Die Speicheranzeige unter Windows bleibt trotz der 128er Ramdisk bei 8MB, bringt also nix.

Zu den Screenshots sei noch gesagt, dass Dr. Hardwares Anzeige bezüglich der ermittelten Taktfrequenz und auch der erkannten Cachegröße ähnlich wie beim Win2000-Quäler stark schwankt, wenn man jeweils "neu messen" drückt.

Die tatsächliche Cachegröße ist 256 kByte, angezeigt wird alles mögliche zwischen 0 kByte und 512 kByte, beim Takt reicht die Spannweite von -1 MHz (!!!) bis knapp unter 4 MHz.

Schnelle Zeitleiste

Schnelle Zeitleiste

1981 MS-DOS 1.0
1982 MS-DOS 1.1
1983 MS-DOS 2.0
1984 MS-DOS 3.0
1992 Win 3.1
  WfW 3.1
1995 Win 95
1997 Win 95 C
1998 Win 98
1999 Win 98 SE
  Win ME
2001 Win XP
2006 Win Vista
2015 Win 10